Foo'rum

Das Modellbau-Forum zum Foo'blog


Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 17.12.2017, 22:40


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Neues Thema Antworten 6 Beiträge
Autor Nachricht
 

Umsetzen der Kraftzentrale auf des Drehgestell !!

Verfasst: 28.01.2014, 23:29 
 
Hallo Foo'bar,
weiß man, wie das Umsetzen der Kraftzentrale vom Mun-Zubringerwagen auf das hintere Drehgestell des Geschützes vom K5 (E) Leopold erfolgte oder zustande kommt? :?

Gruß Michael
bergeguru

PS: Die Darstellung Deiner Modelle und die Hintergrund Information dazu, alle Achtung. :bow:


E-Mail
Beiträge: 7 | Registriert: 25.01.2014, 18:14
 

Re: Umsetzen der Kraftzentrale auf des Drehgestell !!

Verfasst: 29.01.2014, 12:02 
[E.C.]Foo'bar Administrator Benutzeravatar  
Hallo Bergeguru,
willkommen im Foo'rum!

Nach meinen Recherchen besteht für mich kein Zweifel, wie das vonstatten ging:

Im normalen Strecken-Fahrbetrieb befindet sich die Kraftzentrale auf dem direkt hinter dem Geschütz gekuppelten Zubringerwagen. Das hintere Drehgestell ist hineingeschoben und arretiert. Der Drehzapfenabstand des Geschützes liegt bei 18,70 m.

Für die Herstellung der Gefechtsbereitschaft (nicht auf Schießdrehscheiben) passiert nun folgendes:

Nachdem der Zug in ungefähre Position gebracht und der vordere Teil des Zuges entfernt ist, wird am Geschütz die Handbremse des vorderen Drehgestelles angelegt. Die Arretierung des hinteren Drehzapfens wird gelöst.

Eine hinter dem Geschütz und dem Zubringerwagen gekuppelte WR-Lok zieht nun das hintere Drehgestell um 1,90 m heraus. Der Drehzapfenabstand liegt jetzt bei 20,60 m.

Danach wird das Drehgestell arretiert. Es wird jetzt durch eine Brücke mit dem Zubringerwagen verbunden. Auf dieser Brücke wird die Kraftzentrale per Stahlseil und Umlenkrolle auf das hintere Drehgestell hinübergezogen.

Mehr dazu im Parallelthema:
viewtopic.php?p=12824#p12824


E-Mail
Beiträge: 2996 | Wohnort: B-Werk Vogelkopf | Registriert: 04.09.2009, 13:28
 

Re: Umsetzen der Kraftzentrale auf des Drehgestell !!

Verfasst: 29.01.2014, 16:23 
 
Hallo Foo'bar,
erstmals Danke für die Ausführung.
Das Umsetzen wäre in etwa so denkbar.
Kann ich davon ausgehen, dass der hintere Teil des Geschützes zwei Drehzapfen aufweist mit jeweils 1,90 m Abstand, oder wie lässt sich das Drehgestell sonst verschieben? :rolleyes:
Wenn dem so wäre, würden sich einige Zeichnungen von Coen Wijnstok fast selbst erklären!

Gruß Michael
bergeguru

Siehe folgende Anhänge:
 Du musst im Foo'rum angemeldet sein, um die Bilder dieses Beitrags zu sehen.

E-Mail
Beiträge: 7 | Registriert: 25.01.2014, 18:14
 

Re: Umsetzen der Kraftzentrale auf des Drehgestell !!

Verfasst: 29.01.2014, 20:11 
 
Hi Peter,
danke für Deine Geduld, jetzt ist mir die Mechanik klar dank Deiner Erklärung und Bebilderung. Wünsche Dir auch weiterhin viel Erfolg bei Deinen Arbeiten, die ich weiter mit Interesse verfolgen werde.

Gruß Michael

Mein nächstes Projekt, das ich in Angriff nehmen werde, wenn mein "Arbeits-/Hobbyzimmer" fertig und Platz ist, der DORA-Bausatz in 1:72 mit den zwei dazugehörigen 110 t Aufbaukränen. Bei letzteren fehlen mir aber noch genauere Maße zum Konstruieren. Nachfrage diesbezüglich bei Technischen Museen brachte bis jetzt, leider keinen Erfolg. Habe mir die Größe in etwa grob skizziert anhand von vorhandenen Fotos!
Aber wie lautet mein Wahlspruch: Nichts ist unmöglich..., es ist nur eine Frage der Zeit! :kaffee2:

Mein Hobby ist Modelleisenbahn Spur 1:160 (1:87), Modellbau WWII überwiegend 1:72 und Angeln (Würmer baden) :profile:


E-Mail
Beiträge: 7 | Registriert: 25.01.2014, 18:14
 

Re: Umsetzen der Kraftzentrale auf des Drehgestell !!

Verfasst: 29.01.2014, 22:05 
[E.C.]Foo'bar Administrator Benutzeravatar  
Na da hast Du Dir ja was vorgenommen ;) ist kein leichter Brocken, die 80cm-Dora, aber das weißt Du ja selbst.

Von Spur N hab ich auch noch eine Menge Zeugs, aber seit einigen Jahren nur noch das Rollmaterial in einer Vitrine im Wohnzimmer. Der Rest schlummert in Umzugskartons auf dem Dachboden. Leider weder Platz noch Zeit für eine Anlage.

Irgendwo sind wir uns bereits mal begegnet, also virtuell meine ich. Der Name Bergeguru ist mir aus einem anderen Forum geläufig. Weiß im Moment nur nicht mehr, wo das war.


E-Mail
Beiträge: 2996 | Wohnort: B-Werk Vogelkopf | Registriert: 04.09.2009, 13:28
 

Re: Umsetzen der Kraftzentrale auf des Drehgestell !!

Verfasst: 30.01.2014, 11:50 
 
Hi Peter,
ist möglich, dass wir uns virtuell schon begegnet sind. Bin auch in anderen Foren angemeldet wegen den 110t-Aufbaukränen für das Dora-Geschütz, die ich zum Geschütz in die Vitrine stellen möööööööchte, wenn alles klappt! :vhap:

Vom Bau des Dora-Geschützes habe ich schon etwas Erfahrung gesammelt (grins), habe es bereits in 1:144 gebaut und steht in der Vitrine. Ich bin hauptsächlich von der "Technik des Geschützes" so begeistert und von der Leistung der Erbauer, dass so etwas " G E W A L T I G E S " funktioniert hat .

"Nichts ist unmöglich..., ist nur eine Frage der Zeit "

Gruß Michael


E-Mail
Beiträge: 7 | Registriert: 25.01.2014, 18:14
Beiträge anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema Antworten 6 Beiträge

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst hier keine neuen Themen erstellen.
Du darfst hier nicht zu Themen antworten.
Du darfst hier deine Beiträge nicht ändern.
Du darfst hier deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst hier keine Dateianhänge erstellen.

Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme „Foo'rum Panzergrau” created by Foo'bar macht…
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de